Ingenieurbau gehört zu den interessantesten Tätigkeiten der Menschen. In Graubünden leben und arbeiten wir in einer Umgebung, die reich ist an ausserordentlichen Ingenieurbauten. Diese Werke werden einerseits hohen technischen Anforderungen gerecht und entsprechen andererseits den Erwartungen von Touristen und Einheimischen an eine intakte Landschaft. Dieses gleichzeitige Erfüllen unterschiedlichster Bedingungen betrachten wir als allgemeinstes Qualitätsmerkmal guter Ingenieurarbeit. Wir suchen daher die Kunst des Abwägens und Verbindens.

Wir bearbeiten alle Aufgaben des konstruktiven Ingenieurbaus. Dabei haben wir keine Vorlieben für bestimmte Systeme oder Materialien, erarbeiten diese vielmehr aus den Bedingungen der jeweiligen Aufgabe.

Wir suchen konzeptionelle Lösungen. Ein gutes Konzept vermag mit einfachen Massnahmen verschiedenste Anforderungen gleichzeitig zu erfüllen.

Unsere Kunden sind unterschiedlich: öffentliche und private Institutionen wie auch Einzelpersonen: Hoch- und Tiefbauämter, Eisenbahnen, Baugenossenschaften, Schulen, Medien, Zoos, Banken, Entwickler, Versicherungen, private Hausbauer, Architekten, Denkmalpfleger usw. Gegenüber unseren Kunden treten wir – dem traditionellen Berufsbild des Ingenieurs entsprechend – als Treuhänder ihrer Interessen auf.

Wir arbeiten vernetzt und schätzen Dialog und Disput, bürointern wie auch mit externen Partnern. Während wir im Brückenbau normalerweise allein die Verantwortung für Entwurf, Projekt und Realisierung tragen, ist im Hochbau die fruchtbare Zusammenarbeit mit Architekten zentral. Für grössere Projekte arbeiten wir häufig in Ingenieurgemeinschaften.

Unsere Arbeit hat Qualität. Qualität entsteht durch die richtig geführte Zusammenarbeit aller Mitarbeitenden. Wir schätzen selbständig denkende Persönlichkeiten. Untereinander hinterfragen wir unsere Arbeit respektvoll und kritisch.

Externe und interne Weiterbildung und der Austausch von Erfahrungen sind Grundlagen erfolgreicher Büroarbeit.

Innovation kann durch eine ungewöhnliche Verbindung bekannter Systeme und Materialien entstehen

Forschungsaufträge fördern unsere Kompetenz.

Wir unterstützen das Wettbewerbswesen als Teilnehmer und kompetente Juroren von Ingenieur- und Architekturwettbewerben.

Die Erhaltung von Bauwerken ist Pflege unserer gebauten Umwelt und besitzt dadurch auch eine kulturelle Bedeutung.

Nationale und internationale Beziehungen zu Schulen und Institutionen, sowie die Arbeit in Fachvereinen sind uns wichtig. Verschiedene unserer Mitarbeiter sind im Nebenamt als Dozenten tätig und engagieren sich beispielsweise in Arbeitsgruppen des SIA (Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein).

Wir pflegen eine angemessene Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung über unsere Tätigkeit und unseren Beruf.

Kreative Zusammenarbeit – die bewegt!