Bodmerhaus, Zürich

Bodmerhaus

Zürich, 2017
Hochbauamt Kanton Zürich

Das Bodmerhaus leidet unter Übergewicht. Verschiedene unsachgemässe Umbauten haben zu viel Masse ins Haus gebracht; vor allem in den Böden, aber auch beim «Goethezimmer» im Dach. In der Folge entstanden Deformationen. Die Böden werden neu entlastet, das Dach wo nötig verstärkt. Dabei werden historische Verstärkungsmassnahmen, die vermutlich bis ins späte 18. Jahrhundert datieren, belassen. Als Fluchtweg und zur Erhaltung der bestehenden filigranen Treppen wird dem Haus ein neuer Treppenturm als zweiter Anbau beigefügt.

Architekt
Ernst Niklaus Fausch Architekten, Zürich

Auszeichnung
1. Preis in Projektwettbewerb

Kreative Zusammenarbeit – die bewegt!