Strassenkorrektion Ronastutz

2022
Tiefbauamt Kanton Graubünden

Erneuerung des Strassenabschnittes Ronastutz, zwischen Vardaval und Rona innerorts, in geologisch schwierigem Gelände (Rutschhang). Die Lösung besteht aus zwei monolithischen Lehnenkonstruktionen (Lehnenbrücke Igl Runc und Lehnenbrücke Las Bovas), die teilweise vom Hang lösgelöst und als Brücken ausgebildet wurden. Die zwei Lehnenbrücken sind je ca. 350 m lang. Die Lehnenbrücken sind grösstenteils auf Grossbohrpfählen fundiert; nur wo der Einsatz des Bohrgeräts aus geometrischen Gründen nicht möglich war, sind die Lehnenbrücken auf Schächten fundiert. Bergseitig wurden zwei Wandmauern notwendig, die als Natursteinschwertgewichtsmauern ausgebildet wurden. Auf der Seite Vardaval schliesst talseitig eine Stützmauer an die Lehnenbrücke Las Bovas an, die ebenfalls monolitihisch mit dem Widerlager der Lehnenbrücke verbunden wurde und auf Schächten fundiert wurde.

1. Preis in Gesamtleistungswettbewerb

ARGE Partner

dsp Ingenieure und Planer AG,
Caprez Ingenieure AG,
Gysi Leoni Mader AG,
Balz Amrein Architektur

Kreative Zusammenarbeit � die bewegt!